Auf der Suche nach Invasoren. Schulleiter und das wiederkehrende Rätsel, um den Beruf abzuschließen: “Es wird schwieriger. Das wird für lange Zeit nicht in Ordnung sein.”

Für viele Schulverwalter ist dies ein wiederkehrendes Rätsel: Wie schließe ich die Ausbildung ab? Hinzu kommt, dass der Mangel an Alternativen in der Bildung immer schmerzhafter geworden ist und es offensichtlich ist, dass durch Kunst und Flugarbeit Arbeitsplätze geschaffen wurden. Flex Worker scheinen eine aussterbende Rasse in der Bildung zu sein. Wird Minister Ari Slope davon 8,5 Milliarden Euro ändern? “Es wird schwieriger. Das ist wirklich weit davon entfernt, gut zu laufen.”

Wenn der Alarm ertönt, überprüfen Sie zunächst, ob die Nachrichten eintreffen. Wenn nicht, kann Principal Chantal Jorgens dies weiterhin tun Nickerchen . Oft muss sie früh morgens etwas unternehmen. Jurjens, Direktor der öffentlichen Grundschulen in De Rozebotttel in Koekange und De Wezeboom in Ruinerwold, kann einen Zeitarbeiter der Wolderwijs-Stiftung anrufen, die den Ersatz von zehn Schulen in De Wolden veranlasst, wenn der festangestellte Mitarbeiter krank ist. Zu diesem Zweck sind eine Handvoll Lehrer dauerhaft im alternativen Komplex beschäftigt. Diese haben einen zweitägigen Vertrag pro Woche und können in vielen Schulen mit der “Elternschule” als Basis verwendet werden.

Ein starkes Verantwortungsbewusstsein

Gut organisiert? “Nicht gut genug”, seufzt der Manager. Sicherlich müssen zu diesem Zeitpunkt, wenn die Schichten aufgrund der Schuppen der Aura nicht gemischt werden können, alle Anstrengungen unternommen werden, um die Besetzung abzuschließen. Sie hat Glück, sagt Jorgens, weil sie wenig von der Arbeit abwesend ist.

„In meiner farbenfrohen Wahrnehmung ist zweifellos etwas für das Land: Es gibt ein großes Verantwortungsbewusstsein untereinander. Die regulären Lehrer kommen automatisch über einen zusätzlichen Tag, und zwei Klassenkameraden des Trägerlehrers übernehmen stundenlang. Wenn nicht, würde ich Ich musste die Gruppen öfter nach Hause schicken. Auf jeden Fall, je mehr in diesem Jahr, desto mehr wird die Säule geleert. ”

Der Lehrermangel in der Grundschulbildung bis 2028 wird auf 10.370 volle Äquivalente und im Sekundarbereich auf 1.640 volle Äquivalente geschätzt. 63 Prozent der Junior-Lehrer erwägen, aufzuhören, und von allen Lehrern unter 30 Jahren verlässt fast ein Drittel die Ausbildung. Es gibt auch viele Aussetzer auf der Expat-Seite. In Europa gibt es keinen Ort, an dem die Arbeitsbelastung im Bildungsbereich so hoch ist wie in den Niederlanden. Angesichts des geringen Zustroms und der vielen Berichte über die Krankheit wird dies vorerst weiter zunehmen.

Die obigen Zahlen stammen aus einer dringenden Nachricht einer Gruppe von Experten für die Bildungssituation. Dieses selbsternannte Education Rescue Team ist sehr düster in Bezug auf die Situation.

Der Elefant im Raum

Politiker, Entscheidungsträger und Administratoren starten einen Erneuerungsplan nach dem anderen. Anstatt den Beruf attraktiver zu machen und die Qualität der Bildung zu verbessern, unterliegen sie unüberlegten Bildungsinnovationen und -reformen im System. Aber der Elefant im Raum ist die chronische Vernachlässigung der Person vor der Klasse, “sagen Experten, die alle Wissenschaftler und Praktiker sind.” Nicht nur die Arbeitsbelastung hat zugenommen, sondern auch der Ruf und die Wertschätzung des Berufs haben abgenommen . Darüber hinaus erreicht das Geld, das Politiker sparen, um die Arbeitsbelastung zu verringern und die Arbeitsbedingungen der Lehrer zu verbessern, selten das Ziel. “

Gibt Rob Vorwenden von Public Education Bonds (AOB) wie abgebildet zu. Schulen lösen oft den Mangel an ständigen Lehrern und stellvertretenden Mitgliedern. Alle Arten von Hilfspersonal, vom Lehrassistenten bis zum Schulleiter, werden vor die Klasse gestellt. Aber dann gehen sie nicht zur Arbeit. ”

Eugenie Stolk, Bezirksdirektorin in Drenthe, Groningen und Friesland: „Ich höre von den Schulverwaltern, dass sie manchmal die ganze Woche im Klassenzimmer sind, weil es keine Alternative gibt.

Der Teufelskreis

Laut Stolke ist das Bild, dass es hier im Norden im Vergleich zu Brandstad nicht so schlimm ist, nicht wahr. “Das mag so klingen. Die Wahrheit ist, dass etwas nur in dem festgelegten Muster getan werden muss, sonst wird alles zusammenbrechen.” Das Syndikat sagt, es sei ein Teufelskreis. “Da es keine Alternativen gibt, ist der Arbeitsdruck höher, sodass mehr Menschen unterbrochen werden. Und so weiter und so fort …”

Wie komme ich aus dieser negativen Helix heraus? Laut AOB müssen viele Griffe gleichzeitig gedreht werden. “Besseres Gehalt, gleichwertige Löhne im Primar- und Sekundarbereich, aber auch kleinere Klassen, bessere Unterstützung für Lehrer und vor allem mehr Perspektive”, fasst Stolk die Wunschliste zusammen. Schulbehörden sind oft sehr vorsichtig. Zeigen Sie Mut und Weitblick, um Menschen mit Ihnen zu verbinden! Das Starten einer alternativen Gruppe ist in Ordnung, aber es ist gut zu wissen, dass Sie eine Möglichkeit mit größerer Sicherheit haben. Der Lehrer möchte möglicherweise auch ein Haus kaufen. Wir verstehen diese Angst vor dem Beitritt von Schulen zu Gewerkschaftsverpflichtungen nicht. ”

Haken und Augen

Perdina Sinstra ist die Direktorin der Leoarder School Association (LSV). Ihre Schule ist “eine Person” und fällt daher nicht unter einen pädagogischen Dach. “Ich kann Risiken nicht wie eine große Organisation verteilen”, sagt sie. “Es gibt viele Hindernisse bei der Einstellung von Alternativen. Bevor Sie es wissen, haben Sie finanzielle Verpflichtungen, die Sie nicht erfüllen können. Dies macht es schwieriger, Zeitarbeitskräfte zu finden.”

In LSV gibt es viele innere Transformationen, wenn die Situation dies erfordert. “Wir bitten unsere Teilzeitbeschäftigten, mehr zu kommen und ein kleines Sicherheitsnetz zu haben. Das können wir nicht immer. Normale Leute sind wirklich schwer zu finden. Außerdem ist Ersatz etwas, was die meisten Lehrer einfach nicht gerne tun. und es ist oft ihr Ziel. Es ist die Suche nach einem festen Arbeitsplatz. Immer eine neue Gruppe, ein neues Team, ein neuer Weg. Ich verstehe sehr gut, dass das Teilen keine attraktive Option ist. Wir möchten Menschen anhand ihrer Sehfähigkeiten und Erfahrungen auswählen. Die Wahrheit ist, dass ich wirklich glücklich bin, wenn jemand autorisiert ist und teilnehmen kann.

Drei vor der Tür

Es gibt jedoch Menschen, die anders darüber denken. Nehmen wir zum Beispiel die 54-jährige Eileen Bruening. Sie tauschte ihren langfristigen Vertrag gegen einen Platz im alternativen Pool aus. Sie sagt begeistert, dass es eine bewusste Entscheidung ist. “Ich mache das, was ich am meisten liebe: mit Kindern arbeiten. Alternativ habe ich nicht viel mit all den Extras um ihn herum zu tun. Keine Geschäftspläne machen, Gruppenpläne schreiben, Bildungsberatung, zehnminütige Gespräche, Besprechungen; wenn die Kinder kommen nach Hause, ich arrangiere und überprüfe. “Und schreibe den Transfer und gehe um drei aus der Tür.”

Sie gibt Freiheit, will sie nur sagen. “Sie sehen viele Menschen und die Vielfalt ist inspirierend. Ich arbeite in großen und kleinen Schulen unterschiedlichen Alters und kann meine Wünsche innerhalb der Wolderwijs-Organisation, für die ich arbeite, artikulieren. Ich denke, es ist eine wirklich Win-Win-Situation.” Als Alternative ist eine gewisse Flexibilität erforderlich, räumt Bruinning ein. “Ich sage den Kindern immer, dass ich einen anderen Tag mit mir haben werde. Das funktioniert gut. Alternativ haben Sie einen sehr großen Vorteil: Jeder freut sich immer, Sie zu sehen!”

READ  Dozens gather in a caravan, a virtual women's rally in Sacramento

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.