Biden: Die US-Sanktionen gegen Nord Stream 2 funktionieren nicht

Die Verhängung von US-Sanktionen gegen das umstrittene Nord Stream 2-Gaspipeline-Projekt zwischen Russland und Deutschland ist erfolglos, da dies die Beziehungen zwischen den USA und Europa beeinträchtigen würde. Darüber hinaus steht das Projekt kurz vor dem Abschluss. Dies sagte US-Präsident Joe Biden.

Letzte Woche wurde angekündigt, dass die USA auf Sanktionen verzichten würden, die gegen das Unternehmen verhängt wurden, das den Bau von Nord Stream 2, einer Gasleitung, die durch die Ostsee führt, überwacht. Das Projekt wurde von Washington oft kritisiert, weil es Europa stärker von russischem Erdgas abhängig macht und Moskau in Westeuropa eine größere Hebelwirkung verleiht. Das würde auf Kosten der Sicherheit gehen. Länder wie Polen und die Ukraine sind ebenfalls stark gegen dieses Projekt. Deutschland hat diese Kritik lange zurückgewiesen und sagt, die Gaspipeline biete eine direkte und sichere Energieversorgung.

Biden sagt, er sei immer gegen Nord Stream 2 gewesen, aber die Sanktionen seien jetzt nicht mehr hilfreich, da die Pipeline über 1.200 km fast fertig sei. Ein kleiner Teil muss noch in deutschen Gewässern gebaut werden. Mit Nord Stream 2 wird sich die Gasversorgungskapazität von Russland nach Deutschland verdoppeln. An dem Projekt sind mehrere Unternehmen beteiligt, darunter die Shell-Öl- und -Gasgruppe.

Sie können diesen Themen folgen

READ  Das Datenschutzgesetz wird kaum durchgesetzt. Ist mehr Geld die Antwort?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.