Bundesliga: Nadiam Amiri von Bayer Leverkusen scheint gegen Union Berlin rassistisch missbraucht worden zu sein

Die deutsche Fußballnationalmannschaft Nadiam Amiri van Bayer Leverkusen Das hat sein Teamkollege gesagt Jonathan Tha Nach 1 Spiel. Der FC Union Berlin wurde rassistisch beleidigt. “Es gab Diskussionen, und dann kam der Begriff” verdammter Afghane “”, sagte Tah Nach 0: 1 beim Capital Club in der Bundesliga In DAZN. “Ich möchte hier mit aller Klarheit sagen, dass dies nicht hier ist.”

Tah sagte, der Bericht auf dem Platz sei “eine bittere Sache für den ganzen Abend”. “So funktioniert es nicht. Ich hoffe, es hat einige Konsequenzen.” Es ist bitter, dass Amiri wegen des Aussehens ihrer Eltern „beleidigt“ wurde. Es war nicht sofort klar, von wem der Angreifer kam.

Gewerkschaftssprecher Christian Orbit machte auf der Pressekonferenz deutlich, dass die Gewerkschaft grundsätzlich antirassistisch sei. Ich entschuldige mich dafür. Trainer von Berlin Urs Fischer Versuchte mit Amiri auf dem Feld zu sprechen. Wenn Amiri beleidigt worden war, entschuldigte er sich und drängte die Schweizer. Er hat es selbst nicht bemerkt, etwas “vom Zuhören”, sagte Fischer. Er hörte auf beiden Seiten, dass “auf dem Fußballplatz kein Platz ist”.

Nach dem Schlusspfiff des Spiels kann man sehen, dass es auf dem Spielfeld Diskussionen zwischen Berlin und Leverkusen gab. Amiris Teamplayer Kerem Demirpe Verärgert über seine Aussage sagte er, er wolle nicht, dass seine Gegner die Szene “aus Respekt” kommentieren: “Bleib auf dem Platz, was auch immer auf dem Platz ist.” Bayer-Trainer geklärt Peter BoseSagte, es sollte niemals auf einem Fußballfeld wie diesem passieren.

Ikone: Glas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.