Der 81-jährige Bühnenbildner beim Eurovision Song Contest wirft einen Blick auf Ahoi: ‘Amazing’

Zusätzlich zu allem in der Halle werden die Hersteller es auch während des Eurovision Song Contest in Ahoi verwenden erweiterte Realität. Feder: “Nur die Zuschauer zu Hause sehen es, weil man es im Publikum nicht bemerkt.” Insbesondere die Eröffnungsarbeiten müssen also sehr privat werden. “Wir benutzen es nicht auf Partys, sie bleiben so, wie wir sie kennen.”

Trotz aller jetzt verfügbaren technischen Hilfsmittel sehen der 81-jährige Roland de Groot und Florian Wieder auch Ähnlichkeiten in der Arbeit des anderen. “Es beginnt immer noch mit einem kreativen Prozess, der immer gleich bleibt”, sagt Wieder. “Ich habe im letzten Jahrhundert einfach viel mehr Spiele als Mr. de Groot.”

Große Türen im LED-Bildschirm

Für den 81-jährigen de Groot sei die gesamte Technologie komplex, sagt er. “Eigentlich verstehe ich nichts von seiner Hälfte, es ist beeindruckend.” Auf die Frage, ob der ehemalige Bühnenbildner wieder zu jucken beginnt, sagte er: “Ich würde es gerne noch einmal machen, aber leider kann ich es nicht mehr.

De Groot wird die Fernsehsendung ab dem 18. Mai sehen. “Ich bin besonders neugierig auf die großen Türen im LED-Display. Sie drehen sich auf einem Plattenteller, und heute habe ich einen erstaunlichen Bau gesehen.”

READ  Physicist from Harvard University: A "dangerous possibility" spacecraft that visited the solar system

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.