Der Mond wird am Donnerstag aus der Sonne beißen

Eine partielle Sonnenfinsternis wird am Donnerstagmorgen von weiten Teilen Europas, Asiens und Nordamerikas aus sichtbar sein. Das Phänomen, das durch das Gleiten des Mondes vor der Sonne entsteht, ohne sie vollständig zu bedecken, kann bei gutem Wetter auch von Holland aus beobachtet werden.

Für die Menschen in den Niederlanden beginnt dieses Phänomen gegen 11.20 Uhr, aber zunächst ist der “Biss”, den der Mond von der Sonne zu nehmen scheint, nicht wahrnehmbar. Nach einer Stunde sieht man deutlich, dass dieser Teil der Sonnenscheibe hinter dem Mond verschwunden ist. Dann nimmt der Stachel etwa fünfzehn Prozent der Sonnenscheibe ein. Als Ergebnis erscheint das helle Sonnenlicht schwach. Gegen 13.30 Uhr endete die Sonnenfinsternis.

Der vom Mond bedeckte Teil der Sonnenscheibe variiert von Ort zu Ort. Bei dieser Sonnenfinsternis verschwindet für nördliche Zuschauer ein größerer Teil der Sonne hinter dem Mond als für südliche Zuschauer. Vom Nordkap aus ist etwa die Hälfte der Sonnenscheibe verdeckt, von Spanien nur ein kleiner Prozentsatz.

Da sich der Mond am Donnerstag ungefähr am weitesten Punkt seiner Umlaufbahn befindet und daher sein scheinbarer Durchmesser kleiner als der der Sonne ist, wird die Sonnenfinsternis nirgendwo auf der Erde total sein. Die sogenannte ringförmige Sonnenfinsternis wird jedoch von einem schmalen, dünn besiedelten Gebiet aus sichtbar sein. Diese Region erstreckt sich von der kanadischen Provinz Ontario über Grönland und die Arktis und endet in Ostsibirien. Mehrere Minuten lang sehen Beobachter in dieser Region einen bemerkenswerten Anblick: eine ringförmige Sonne tief über dem Horizont.

Aufgrund der starken Sonneneinstrahlung muss die partielle Sonnenfinsternis mit einer speziell entwickelten “Eclipse-Brille” betrachtet werden. Auch dieses Phänomen lässt sich mit Hilfe einer primitiven “Lochkamera” sicher beobachten. Nehmen Sie ein Stück Karton in der Größe einer Postkarte und bohren Sie ein etwa einen Millimeter großes Loch hinein. Halten Sie die Pappe in die Sonne und projizieren Sie das Licht, das aus dem Loch kommt, auf ein weißes Blatt Papier, das etwa 60 cm hinter der Pappe angebracht ist.

READ  Samsung is opening pre-order reservations in the US for the Galaxy S21 series

Am 25. Oktober 2022 wird aus den Niederlanden eine weitere partielle Sonnenfinsternis sichtbar. Die nächste totale Sonnenfinsternis hierzulande findet am 7. Oktober 2135 statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.