Deutsche Trainer erobern die Macht in CL: Hattrick zum Gesamtsieg

9:29 – Thomas Herzogin durfte am Samstagabend zum ersten Mal in seiner Trainerkarriere für den Champions-League-Pokal in der Luft schlafen. Chelsea besiegte Manchester City im Finale mit 1:0. Damit holte er der Deutschen Trainergilde erneut den Sieg im stärksten Vereinswettbewerb der Welt.


Als Ergebnis haben die deutschen Trainer einen Hattrick von Gesamtsiegen in Folge. Bei Tussauds gewannen Jürgen Klopp (mit Liverpool 2019) und Hansie Flick (mit Bayern München 2020) die begehrte Trophäe. Sie beendeten die dreijährige Dominanz von Real Madrid, in der die französische Spielerin Ginedine Zidane sein Team zu drei aufeinander folgenden Gesamtsiegen führte.

Seit der Gründung der Champions League 1995 hat kein Land so viele Siegertrainer hervorgebracht wie Deutschland: sieben. Neben Tuchel, Flick und Globe haben Jup Heinz und Ottmar Hitsfield beide zweimal gewonnen. Deutschland liegt knapp vor Spanien: Spaniens Trainer wurden insgesamt sechsmal Meister.

Sir Alex Ferguson und Jose Mourinho haben die Ehre für Schottland bzw. Portugal mit zwei Siegen errungen, den niederländischen Trainern. Frank Rijcard gewann den F.C. Er führte Barcelona zur Ehrenmedaille, ebenso wie Luis van Gaal 1995 mit Ajax.

Wer hat die meisten Champions-League-Siegertrainer geschaffen?
Deutschland – 7
Spanien – 6
Italien – 5
Schottland – 2
தர் Niederlande – 2
Portugal – 2

READ  Kirschbaum verlässt VVV-Wenlow und kehrt nach Deutschland zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.