Deutschland: Die wirtschaftlichen und politischen Folgen des Hochwassers | Artikel – Ware

politischer Einfluss

Mit nur noch zwei Monaten bis zur Bundestagswahl können solche Naturkatastrophen eine entscheidende und richtungsweisende Wirkung haben, sowohl bei den persönlichen Auftritten der Hauptkandidaten als auch bei den brandaktuellen Themen in den letzten Monaten des Wahlkampfs. Scheinbar erinnern sich viele Politiker, Ärzte und politische Beobachter noch an das Hochwasser 2002 in der DDR. Damals lag der amtierende Bundeskanzler Gerhard Schröder in den Umfragen deutlich hinter seinem CDU-Rivalen Edmund Stöber zurück. Als die Flut einsetzte, ging Schröder schnell, zog seine Gummistiefel an und reiste sofort in die betroffenen Gebiete, indem er so tat, als ob er über ihnen wäre. Stoeber kam zu spät, im blauen Hemd ohne Gummistiefel. Diese Fernsehaufnahmen machten Schröder zum Running Director des Landes, gaben ihm einen enormen Schub in den Umfragen und gewannen schließlich die Wahl.

Die Popularität des CDU-Kandidaten für Aceh könnte von den Überschwemmungen profitieren.

Nach diesen Beispielen tauchte sofort der CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet auf, der auch Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen ist. Wenn der Wiederaufbau des Gebiets schnell und unbürokratisch vonstatten geht, kann die Popularität von Lahit von den Überschwemmungen profitieren. Auch Olaf Schultz, Kanzler und derzeitiger Finanzminister der SPD, kündigte schnell finanzielle Hilfen für die Region an. Da Rheinland-Pfalz der SPD unterliegt, können auch Scholz und SPD von Hochwasser profitieren. Im Allgemeinen sind Krisenzeiten immer Zeiten, in denen die Popularität der Exekutive, nicht die Popularität der Opposition, ausgenutzt werden kann. Das ist ein Dilemma für die Grünen. Es ist klar, dass keine andere Partei von den sichtbaren Auswirkungen des Klimawandels profitieren kann, aber ihre Rolle als Gegenpartei liefert kein gutes Fernsehbild vom Ort der Krise. Die Grünen werden bis zum Ende des drohenden Krisenmanagements warten müssen, in der Hoffnung auf eine fundiertere Diskussion über die Bewältigung (die Auswirkungen) des Klimawandels. Es könnte die letzte Chance für die Grünen sein, die volle Debatte hinter den Kulissen über die Wiederaufnahme der Bombardierung oder mögliche Plagiate in einem Buch von Bundeskanzlerin Annalena Barbock zuzulassen. Denken Sie daran, dass im Jahr 2018 eine Hitzewelle und eine anhaltende Dürre zum Aufstieg der Grünen in den Umfragen beigetragen haben.

Es ist nicht das erste Mal in der deutschen Politik, dass aus einer Naturkatastrophe ein unerwartetes Spiel wird.

All dies bedeutet, dass die menschliche Katastrophe nicht auf Zahlen reduziert werden kann. Für die gesamte Wirtschaft müssen die Schäden durch die aktuellen Überschwemmungen minimiert werden. Wir werden die politischen Entwicklungen in den kommenden Wochen jedoch genau beobachten, da dies nicht das erste Mal in der deutschen Politik ist, dass sich eine Naturkatastrophe vor den Wahlen zu einem unerwarteten Game-Changer entwickelt hat.

READ  Hoekstra begrüßt Plan zur Schaffung einer EU-Geldwäscheaufsichtsbehörde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.