Deutschland gibt neue Erklärung gegen Katar ab: “Wir stehen bei 30”

Die deutsche Nationalmannschaft hat eine neue Erklärung gegen die Situation in Katar abgegeben.

Vor der WM-Qualifikation gegen Nordmakedonien wurde der Auswahl ein Banner mit der Überschrift “Wir für 30” präsentiert, das frei übersetzt “Wir stehen für 30” bedeutet.

Es bezieht sich auf dreißig Artikel der Erklärung der Menschenrechte.

Zum Beispiel sieht die Erklärung der Menschenrechte vor, dass niemand das Recht hat, seiner Rechte und Freiheiten beraubt zu werden.

So verweisen die Deutschen auf die Menschenrechtssituation in Katar, insbesondere auf die Gastarbeiter. Dies ist der zweite Bericht der deutschen Nationalmannschaft gegen die Situation in Katar.

Vor der WM-Qualifikation gegen Island trugen die Spieler schwarze Trikots. Diese elf Buchstaben bildeten zusammen die Botschaft der „Menschenrechte“.

Darüber hinaus folgten die Deutschen Norwegen und veröffentlichten eine Erklärung zu den drei WM-Qualifikationsspielen, die diese Woche während der Erwärmung endeten, sowie zu den T-Shirts mit den Nationalhymnen.

Die Niederlande, Dänemark und Belgien trugen während der Nationalhymnen ebenfalls Trikots mit dem Slogan „Änderung der Fußballunterstützung“.

READ  Ein erfolgreiches Wochenende für die niederländischen Eishockeyspieler mit ihrem zweiten Sieg gegen Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.