Deutschland: Handys in der EU müssen 7 Jahre lang aktualisiert werden

Die Bundesregierung appelliert an die Europäische Union zu einer siebenjährigen Update-Zusage für Smartphone-Sicherheitsupdates. Berichte Wirtschaftsministerium auf der Heise-Website. Der deutsche Vorschlag überschreitet die Fünfjahresfrist, die die Europäische Kommission derzeit anscheinend anstrebt.

Die Lobbygruppe der DigitalEurope-Hersteller, zu der Samsung, Apple und Google gehören, versucht, den Zeitraum für Software-Updates auf nur 2 Jahre und für Sicherheitsupdates auf 3 Jahre zu begrenzen. DigitalEuropa widerstehen Seit Jahren gegen “strenge Regeln” weiterhin Sicherheitsupdates für allerlei Gadgets bereitzustellen.

Günstige Telefone werden für einen kürzeren Zeitraum unterstützt

Derzeit bieten viele Telefonhersteller Software-Updates im Durchschnitt zwei bis drei Jahre an. Besonders preiswerte Geräte erhalten für einen kürzeren Zeitraum Support und Sicherheitsupdates. Samsung hat kürzlich versprochen, vier Jahre Sicherheitsupdates für seine aktuellen Galaxy-Smartphones zu liefern. Nokia hat dieses Versprechen drei Jahre lang abgegeben.

Es wird erwartet, dass die neue EU-Politik für den Modernisierungszyklus etwa 2023 umgesetzt wird.

Instandsetzung

Außerdem will die Bundesregierung von den Telefonherstellern verlangen, Preise für Teile zur Reparatur von Telefonen zu veröffentlichen. Dann dürfen sie diese Teilpreise nicht wieder erhöhen.

Auch Deutschland möchte, dass Ersatzteile schneller geliefert werden. Die EU-Kommission schlägt nun eine maximale Lieferzeit von fünf Werktagen vor, doch laut der deutschen Regierung führt eine so lange Lieferzeit dazu, dass die Leute weniger auf die Reparatur warten und sich häufiger für ein neues Gerät entscheiden.

Wie die Europäische Kommission unterstützt auch Deutschland die Einführung eines Energielabels und eine Bewertung der „Reparierbarkeit“ von Smartphones und Tablets.

READ  TA von Edward Loef - Trend an den französischen und deutschen Börsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.