Die Niederlande schieden nach einer schmerzhaften Niederlage gegen Deutschland aus der Weltmeisterschaft aus Pfeile

Nach einer schmerzhaften Niederlage gegen Deutschland schieden die Niederlande aus der Dart-Weltmeisterschaft aus (2: 1). Danny Nobert und Michael Van Gerwen hatten Rückenprobleme und veranlassten die östlichen Nachbarn, sich nach 19 Spielen ein Ticket für das Halbfinale zu sichern.




Michael Van Gerwen lag auf dem Massagetisch und sah, wie sein Teamkollege Danny Nobert ihn in eine Szene vor Gabriel Clemens verwandelte. Teilweise dank des 156er-Finishs übernahm der Deutsche eine 0: 2-Führung in den Beinen, aber Naubert wehrte sich mit 3: 3. Im entscheidenden Rückspiel konnte Naubert seinen deutschen Gegner nicht brechen, Deutschland erzielte 1: 0.

Die Deutschen wurden später von dem getarnten Van Gerwen daran gehindert, einen kleinen Sieg zu erringen. Grüner Abbruchball Waltz tanzte über Max Hope und zwang sie zu einem Doppelspiel. Darin haben sich beide Länder gegenseitig an ihre Grenzen gebracht. Deutschland durfte das Spiel nach dem 3: 3 beginnen und verteidigte erfolgreich. Clemens ‘Double Ten war für die Niederlande letztendlich tödlich.

Rückenschmerzen

Vor dem Spiel gegen Deutschland herrschte noch große Unsicherheit darüber, ob die Niederlande überhaupt Maßnahmen ergreifen würden. Michael Van Gerwen hatte Rückenprobleme, daher waren die Lichter erst kurz vor dem Start grün. England, Belgien und Wales haben sich bereits für das Halbfinale qualifiziert. Deutschland war der letzte, der sich anschloss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.