Eine Online-Informationssitzung zum Thema Behinderung bei …

Foto: Grenzinformationsseite

Ransdaal / Craubeek / Klimmen / Weustenrade / Fromberg / Kunrade / Ubachsberg / Voerendaal / Winthagen / Kerkrade / Eygelshoven / Vijlen / Lemiers / Vaals / Camerig / Holset / Mamelis / Bocholtz / Simpelveld / Huls / Heerlen / Hoensbraek / Landgrave

ITEM (Institut für überregionale und europäische Mobilitätszusammenarbeit) und die Sozialversicherungsbank organisieren am Donnerstag, den 18. März, eine Online-Informationssitzung über Behinderungen im Zusammenhang mit der Arbeit in Belgien und Deutschland.

Niederländische Arbeitgeber stellen zunehmend Mitarbeiter in Belgien und Deutschland ein. Infolgedessen müssen sie sich ebenso wie die niederländischen Vermittler mit der sozialen Sicherheit der Nachbarländer befassen.

Wie sieht eine Behinderung auf der anderen Seite der Grenze aus? Was sind die Voraussetzungen für den Erhalt von Leistungen? Wie geht das grenzüberschreitend?

Während der Online-Sitzung werden John Bode und Connie Thiessen vom Büro für deutsche Angelegenheiten und Nick Tux vom Büro für belgische Angelegenheiten über die in beiden Ländern geltenden Vorschriften und die Folgen für den arbeitsunfähigen Mitarbeiter sprechen. Die jüngste Rechtsprechung wurde ebenfalls erörtert.

Registrieren Sie sich bis 17.00 Uhr unter chantal.meertens@maastrichtuniversity.nl. Für weitere Informationen klicken Sie auf Hier.

READ  Echte Kreislaufwirtschaft mit PET-Körben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.