Endgültige Genehmigung des Brexit-Abkommens einen Schritt näher jetzt sofort

Die Außen- und internationalen Handelsausschüsse des Europäischen Parlaments haben am Donnerstag das Brexit-Handelsabkommen gebilligt. Mit 108 Stimmen bei vier Stimmenthaltungen und einer Gegenstimme wurde der Vertrag mit großer Mehrheit angenommen. Jetzt muss das Europäische Parlament noch zustimmen.

Es ist jedoch noch nicht entschieden, wann in einer Plenarsitzung darüber abgestimmt wird. Das Parlament fordert die Briten zunächst auf, klar zu machen, dass sie frühere Vereinbarungen im Rücknahmevertrag über die Kontrolle von Waren, die von britischem Hoheitsgebiet nach Nordirland verschifft werden, einhalten.

Dies ist notwendig, da das britische Nordirland nach dem Brexit weiterhin zum europäischen Binnenmarkt gehörte. Die britische Regierung hat kürzlich angekündigt, die geplanten Kontrollen um einen Zeitraum von sechs Monaten bis zum 1. Oktober zu verschieben. Die Europäische Union hat diesbezüglich ein Gerichtsverfahren eingeleitet. Am Donnerstagabend treffen sich EU-Kommissar Marus Civkovic und der britische Brexit-CEO David Frost in Brüssel, um eine Lösung zu finden.

Das Vereinigte Königreich hat die Europäische Union am 31. Januar 2020 verlassen, es gab jedoch eine Übergangsfrist bis Ende 2020. Die Form des gegenseitigen Handels nach Jahresende wurde in einem am Heiligabend 2020 geschlossenen Abkommen festgelegt.

Das Vereinigte Königreich erteilte seine endgültige Genehmigung fast sofort, aber Brüssel wollte den Vertrag zunächst gründlich prüfen und erreichte daher nur eine vorläufige Genehmigung, um ein Handelsabkommen nach Jahresende überhaupt zu vermeiden.

Jetzt gibt es also “Ja” von zwei wichtigen parlamentarischen Ausschüssen. Das Europäische Parlament selbst muss noch seine endgültige Genehmigung erteilen. Nach den mit den Briten geschlossenen Vereinbarungen muss dies noch in diesem Monat geschehen. Das befristete Handelsabkommen läuft am 30. April aus.

READ  Der Iran berät sich mit den Weltmächten über die mögliche Rückkehr der Vereinigten Staaten in das Atomabkommen

Wenn der Vertrag bis dahin nicht vollständig vom Parlament gebilligt wird und die Übergangsfrist nicht verlängert wird, läuft der Handelsvertrag aus und das Szenario, dass keine Steuern und gegenseitigen Quoten vereinbart werden, bleibt bedroht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.