„Es ist so gut für deine Muskeln wie Milch und haltbarer: Mehlwürmer“

„Protein aus Mehlwürmern kann beim Menschen direkt verdaut werden, danach stimulieren die enthaltenen Aminosäuren das Muskelwachstum und werden als Bausteine ​​in unsere Muskulatur eingebaut. Damit scheinen Insekten eine nachhaltige Alternative zu herkömmlichen tierischen Proteinquellen zu sein“, so die Forscher.

Aminosäuren

Für die Studie erhielten gesunde junge Männer einen Shake mit Mehlwurm oder Milchprotein. In beiden Proteinen wurden bestimmte Aminosäuren (die Bausteine ​​von Proteinen) mit einer Art chemischer Flagge ausgestattet.

So konnten die Forscher genau bestimmen, wo die Proteine ​​im Körper landen würden. Als nächstes wurden bei allen Teilnehmern die Proteinverdauung und der Muskelaufbau gemessen.

Steigerung des Muskelaufbaus

Laut Forschern führte der Verzehr von Insekten zu einem starken Anstieg des Muskelaufbaus, sowohl in Ruhe als auch nach dem Training. Diese Effekte waren für Milchprotein nicht unterschiedlich. “Innerhalb weniger Stunden nach der Einnahme konnten die Forscher tatsächlich Aminosäuren im Muskelprotein der Teilnehmer finden, was zeigt, dass man buchstäblich das ist, was man isst.”

In unserem Körper werden ständig Muskeln auf- und abgebaut. Um das Gleichgewicht des Muskelaufbaus aufrechtzuerhalten, ist es wichtig, eine ausreichende Menge an Protein zu sich zu nehmen.

Suche nach nachhaltigen Proteinquellen البروتين

In den letzten Jahren ist das Interesse an alternativen und nachhaltigen Proteinquellen, die für den menschlichen Verzehr geeignet sind, gewachsen.

Wissenschaftler in Maastricht glauben: “Insekten können im kommerziellen Maßstab nachhaltiger produziert werden als viele traditionelle tierische Proteinquellen. Insekten werden in den kommenden Jahren in die ‘westliche’ Ernährung aufgenommen.”

Siehe auch: Kricketzeit? „Es schmeckt einfach gut“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.