Europäischer Gerichtshof: Die LEGO Blockform bleibt geschützt

LEGO hat vor dem Europäischen Gerichtshof gewonnen. Die Form eines der bekannten LEGO-Blöcke ist geschützt, so dass das dänische Unternehmen das ausschließliche Recht hat, diese Basisblöcke herzustellen und zu verkaufen.

Der Fall dreht sich um einen bestimmten Typ von LEGO-Block, bei dem es sich um ein längliches Rechteck mit einer einzelnen Reihe von vier kreisförmigen Punkten handelt. Im Jahr 2010 wurde diese Form als Community Design registriert, was bedeutet, dass nur LEGO sie innerhalb der Europäischen Union herstellen und verkaufen kann.

Dies wird von der deutschen Firma Delta-Sport Handelskontor bestritten, die die Spiele selbst entwickelt. Die Form des betreffenden LEGO-Steins hat eine rein technische Funktion und der Kunststoffstein kann möglicherweise nicht als geschütztes Modell registriert werden. Rein technische Erfindungen sind durch ein seit langem abgelaufenes Patent für LEGO geschützt

Das Europäische Amt für geistiges Eigentum (EUIPO) stimmte den Deutschen zu und zog den Schutz des LEGO-Ziegels zurück. Der Europäische Gerichtshof hebt diese Entscheidung nun auf. Schließlich ignorierte die EUIPO fälschlicherweise alle äußeren Merkmale des LEGO-Steins. Infolgedessen wurde nicht nachgewiesen, dass die Form ausschließlich durch die technische Funktion bestimmt wird.

Sie können diesen Themen folgen

READ  Neue Kilometermarkierungen (und Nummerierung) auf der Hauptwasserstraße Lemmer-Delfzijl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.