Fangen Sie mich an, wenn Sie können: Wissenschaftler entwickeln einen neuen Weg, um ein einzelnes Protein zu untersuchen Science and Planet

Forscher der Technischen Universitäten Delft und München haben eine neue Technologie entwickelt, die es ermöglicht, ein einzelnes Protein für eine detaillierte Untersuchung stundenlang an Ort und Stelle zu halten – eine Million Mal länger als bisher möglich. Die neue NEOtrap-Methode ermöglicht es Wissenschaftlern, Proteine ​​genauer zu untersuchen, was zu neuen Innovationen in den biomedizinischen Wissenschaften, der Biotechnologie und mehr führen könnte.




Obwohl Proteine ​​bei vielen Prozessen in unserem Körper eine wichtige Rolle spielen, ist das Wissen über ihre verschiedenen Formen und deren Veränderung noch begrenzt. Die Forschung von Wissenschaftlern der TU Delft und München will dies mit einer neu entwickelten Technologie ändern: der Nano-Photoelektrischen Falle (NEOtrap). Auf diese Weise können Wissenschaftler genau messen, wie Proteine ​​ihre Form ändern.

Die NEOtrap-Technologie ist eine Kombination aus zwei separaten Technologien namens Nanoporen und DNA-Origami. Nanolöcher sind winzige Löcher, die Wissenschaftler als Sensoren verwenden, um Moleküle wie Proteine ​​​​zu erkennen. Normalerweise bleibt das Protein nur wenige Mikrosekunden im Loch, was bedeutet, dass Wissenschaftler so wenig Informationen sammeln können. Den Wissenschaftlern gelang es jedoch, das Loch mit einer Kugel aus DNA zu schließen. Dadurch kann das Protein nicht für Millisekunden, sondern für mehrere Stunden an Ort und Stelle gehalten werden. Die Kugeln wurden aus DNA-Origami hergestellt, bei dem die Forscher Falttechniken auf DNA anstelle von Papier anwandten.

Dass das Protein an Ort und Stelle bleibt, liegt daran, dass sich die DNA-Kugel wie ein Schwamm verhält und Wasser durch die Nanopore aufnimmt. Ist das Protein einmal eingefangen, kann es über einen sehr langen Zeitraum untersucht werden. In ihrer Studie zeigten die Wissenschaftler, dass man mit dieser Technik zwischen verschiedenen Arten von Proteinen und sogar zwischen den verschiedenen Formen eines Proteins unterscheiden kann. Ein großer Fortschritt in diesem Bereich, denn mit der NEOtrap-Technologie können Wissenschaftler das Protein auch in seiner natürlichen Form untersuchen. Oft muss das Molekül erst chemisch behandelt werden, dies ist hier aber nicht nötig.

READ  Erhöhte Wahrscheinlichkeit eines Zeckenstichs 1 Limburg

Dank NEOtrap können Wissenschaftler auf der ganzen Welt völlig neue Experimente durchführen, bisher unbekannte Funktionen von Proteinen entdecken und eine Reihe von Innovationen in den Bereichen Biomedizin, Biotechnologie und dergleichen auf den Weg bringen. Die Forscher, die diese Technologie bereits entwickelt haben, haben angedeutet, dass sie in den kommenden Jahren noch viele Folgeforschungen damit betreiben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.