Fast 1 Million Elektroautos in Deutschland

Fast 1 Million Elektroautos in Deutschland

Volkswagen ID3-Produktion in Dresden.
Bild: Getty Images

Deutschland ist auf gutem Weg, das Ziel von 1 Million Elektroautos auf deutschen Straßen zu erreichen. Dieses Ziel wurde zwar im letzten Jahr gesteckt, aber trotz großzügiger Subventionen für den Kauf von Elektro- und Hybridautos hat es sich nicht ausgezahlt.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmeyer zeigte sich erfreut, sagte er der Zeitung Texasbigal. “Wir werden unser Ziel, das viele für unerreichbar hielten, erst mit sechsmonatiger Verzögerung im Juli erreichen.” Das nächste Ziel von 7 bis 10 Millionen verkauften Elektrofahrzeugen will Altmeyer bis 2030 erreichen. Umweltfreundlicher Transport wird logischerweise von immer mehr Menschen wahrgenommen und Autohersteller investieren zunehmend in Elektroautos.

Zuschüsse

Der Minister rechnet mit der Zahl der Förderungen für Elektroautos in diesem Jahr. Im ersten Halbjahr beträgt der Zuschuss bereits 1,25 Milliarden mehr als 2020. Bis zu 9.000 Euro können die Deutschen beim Kauf eines vollwertigen Elektroautos und bis zu 50 6.750 beim Kauf eines Hybridautos bekommen.

Lesen Sie auch: „Elektroautos kommen schneller voran als bisher angenommen“

Gleichzeitig ist der Fördertopf für die diesjährigen Elektroauto-Ladegeräte fast leer. Deshalb fordert Verkehrsminister Andreas Schreier seine Kollegen aus dem Fonds auf, mehr als die angekündigten 500 Millionen Euro in diesem Jahr und weitere 200 Millionen Euro zu bekommen. Laut Skier wäre die Einstellung des Förderprogramms nun ein “schlechtes Signal”. Scheer sagt, dass die Ladepunkt-Förderregelung für diejenigen wichtig ist, die über einen Umstieg auf elektrisches Fahren nachdenken.

READ  Podcast: Deutschland nach Merkel - deutsches Unternehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.