GGD reicht Beschwerde gegen Verschwörungstheoretiker ein • „Fußball-Europameisterschaft könnte ein Super-Spreader-Event werden“

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat dazu aufgerufen, die Zahl der Coronavirus-Infektionen nach Fußballspielen bei der Fußball-Europameisterschaft genau zu überwachen. Aufgrund der großen Menschengruppen, die in die Städte, in denen Spiele ausgetragen werden, kommen, dorthin reisen und in europäische Länder zurückkehren, könnte die Zahl der Infektionen um 10 Prozent steigen.

Der Rückgang der Infektionszahlen in Europa ist nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation in den letzten zehn Wochen deutlich gestoppt. Eine neue Verletzungswelle wird unausweichlich sein, wenn unter anderem Fußballfans die Wachsamkeit verlieren. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation wird die Europameisterschaft wahrscheinlich zum sogenannten Super-Distributor-Event.

Britischen Fußballfans, die nach Italien reisen, um das Spiel am Samstag gegen die Ukraine zu sehen, wird der Zutritt zum Rom-Stadion verweigert, selbst wenn sie eine Eintrittskarte haben. Dies teilte die italienische Botschaft in London mit. “Jeder, der sich in den letzten 14 Tagen in Großbritannien aufgehalten hat, unabhängig von seiner Nationalität oder seinem Wohnort, darf das Stadion nicht betreten”, heißt es in der Erklärung.

Bundesinnenminister Seehofer hat heute den Europäischen Fußballverband scharf kritisiert. Er sagt, dass die Art und Weise, wie die UEFA den Zugang der Zuschauer zu den Spielen der EM ermöglicht, unverantwortlich sei.

READ  Überall: Gefährdet den Jugendspieler nicht Ajax, sondern dem PSV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.