“Ilux Moribas lehnt Spurs ab und will nach Deutschland”

Die Zukunft von Ileix Moriba beim FC Barcelona hängt an einem seidenen Faden. Der Angreifer hat den Vorschlag des Klubs abgelehnt und ist auf dem Weg nach draußen. Der starke Mittelfeldspieler hätte nun seinen Wunsch geäußert. Moriba will zu RP Leipzig.

In den letzten Monaten hat der FC Barcelona einen aktualisierten Vorschlag für Lloyd Moriba entwickelt, dem Klub für lange Zeit beizutreten. Nach Angaben des Klubs hatte der talentierte Mittelfeldspieler die höchsten Standards und Präsident Joan LaBorte stoppte die Verhandlungen. Also hat Ilex die Prüfung abgebrochen und trainiert nun wieder bei den A-Junioren. Zudem hat der guineisch-spanische Fußballer seit der neuen Saison kein Spiel mehr bestritten.

Seit der Rückkehr von John LaBorte hat der Anführer neue Aufträge für eine Reihe von Talenten erhalten. Die neue Richtlinie von Laborda will sich um Spieler kümmern, die die Jugendakademie genossen haben, aber unter anderem viel Geld der Premier League überlassen.

Neuer Club

Moriba und sein Agent verhandelten daraufhin mit anderen Vereinen und zogen zwangsweise um. Tottenham Hotspur schien eine Option zu sein, aber laut der spanischen Zeitung Spielewelt Der Mittelfeldspieler lehnte den Verein ab. Moriba hat sich mit Bundesligist RB Leipzig geeinigt. Bei den Ablösesummen liegen die beiden Klubs jedoch noch weit im Rückstand. Die Deutschen haben Barcelona 6 Millionen Euro geboten, die Katalanen wollen mehr als 20 Millionen Euro.

Der Abgang von Marcel Sabitzer zum FC Bayern München überträgt den DDR-Klub erneut. Daher werden die Verhandlungen in den kommenden Tagen wieder aufgenommen. Wenn die Clubs das nicht können, wird Moriba noch lange am Stand sein.

READ  Zoom in deutscher KI-Übersetzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.