In Bildern: Die Flammen waren gelöscht, aber die Türkei blieb unter einer Ascheschicht

Fast alle Waldbrände, die in der Türkei ausgebrochen sind, sind inzwischen unter Kontrolle.

Von den 129 Bränden in 35 Provinzen seien 122 unter Kontrolle, sagte ein Regierungssprecher. Bei den seit Mittwoch ausgebrochenen Bränden sind bisher acht Menschen ums Leben gekommen. Die Buschfeuer sind die schlimmsten seit Jahren. Nach offiziellen Angaben wurden in diesem Jahr bereits fast 95.000 Hektar Wald in Asche verwandelt. Im Durchschnitt wurden seit 2008 fast 13.500 Hektar verbrannt.

In den Städten Bodrum, Marmaris und Manavgat an der Südküste sind noch nicht gelöschte Brände besonders gefährlich. Viele Menschen müssen dorthin evakuiert werden, auch auf dem Seeweg.

Luftaufnahme von Feuerwehrautos auf der Straße während des Feuers.  AFP-Foto
Luftaufnahme von Feuerwehrautos auf der Straße während des Feuers.AFP-Foto

Tausende Feuerwehrleute sind im Einsatz, um das Feuer zu bekämpfen. Auch Drohnen und 45 Hubschrauber wurden zur Brandbekämpfung eingesetzt. Die türkische Regierung wurde jedoch dafür kritisiert, dass sie keine Löschflugzeuge hat, die mehr Wasser über ein größeres Gebiet verteilen können. Dabei helfen unter anderem Russland, der Iran, die Ukraine und Aserbaidschan. Die Türkei soll ein Hilfsangebot Israels abgelehnt haben.

Menschen fliehen vor den Flammen in Sirtekoy, Antalya.  AP. Bild
Menschen fliehen vor den Flammen in Sirtekoy, Antalya.AP. Bild
Menschen warten auf der Straße in der Nähe der Waldbrände in Marmaris.  AFP-Foto
Menschen warten auf der Straße in der Nähe der Waldbrände in Marmaris.AFP-Foto
Ein Hubschrauber übergießt die Flammen in Sirtekoy, Antalya.  AP. Bild
Ein Hubschrauber übergießt die Flammen in Sirtekoy, Antalya.AP. Bild
Die Überreste eines eingeäscherten Tieres in der Nähe von Manavgat.  AFP-Foto
Die Überreste eines eingeäscherten Tieres in der Nähe von Manavgat.AFP-Foto
Feuerwehrleute behandeln das Feuer in Manavgat.  AFP-Foto
Feuerwehrleute behandeln das Feuer in Manavgat.AFP-Foto
Ein Verletzter sitzt vor einem brennenden Haus, das von einem Feuer getroffen wurde.  AFP-Foto
Ein Verletzter sitzt vor einem brennenden Haus, das von einem Feuer getroffen wurde.AFP-Foto
Ein Satellitenbild zeigt Waldbrände in der Südtürkei.  Foto der Umweltschutzbehörde
Ein Satellitenbild zeigt Waldbrände in der Südtürkei.Foto der Umweltschutzbehörde
Ein Mann gibt einem Schwanz Wasser in Manavgat.  AFP-Foto
Ein Mann gibt einem Schwanz Wasser in Manavgat.AFP-Foto
Ein zerstörtes Haus in Marmaris.  Foto der Umweltschutzbehörde
Ein zerstörtes Haus in Marmaris.Foto der Umweltschutzbehörde
Eine Frau versucht, ein Feuer im Dorf Kakarlar zu löschen.  AP. Bild
Eine Frau versucht, ein Feuer im Dorf Kakarlar zu löschen.AP. Bild

Lesen Sie auch:

Die Vereinten Nationen hoffen, dass die Länder die Klimakrise endlich bewältigen können oder dass aktuelle Katastrophen zum Kinderspiel werden

Die Vereinten Nationen hoffen, dass das extreme Wetter die Länder zu starken Klimaschutzmaßnahmen anspornen wird. Andernfalls können Überschwemmungen, Dürren und Waldbrände zum Kinderspiel werden. Bietet IPCC-Klimapanel.

READ  Three people arrested in India for killing the endangered Gangetic dolphin

Wissenschaftler halten Hitzewellen wie die in Kanada für nur ein Köder

Die Angst vor irreversiblen Klimaschocks wächst laut einem durchgesickerten Bericht des Klimaausschusses des Zwischenstaatlichen Ausschusses für Klimaänderungen. Hitzewellen wie Kanada Form Nur der Anfang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.