ING erwägt den Ausstieg aus dem französischen Verbrauchermarkt

ING erwägt den Ausstieg aus dem französischen Verbrauchermarkt

ING möchte sich möglicherweise aus dem französischen Verbrauchermarkt zurückziehen. Die Bank prüft ihre strategischen Optionen für damit verbundene Aktivitäten. Zu möglichen Ergebnissen der Bewertung hat sich die Finanzgruppe noch nicht geäußert. Fest steht, dass die kommerziellen Aktivitäten in Frankreich verbleiben, da sie nicht geprüft wurden.

ING ist seit dem Jahr 2000 als Online-Bank auf dem französischen Verbrauchermarkt aktiv und betreut fast eine Million Kunden über Girokonten, Hypotheken, Verbraucherkredite und Anlageprodukte. Bei ING France arbeiten rund 700 Mitarbeiter. Zwei Drittel davon sind in der Konsumgüterbranche tätig.

Bereits Anfang des Jahres hatte ING beschlossen, sich vom tschechischen und österreichischen Verbrauchermarkt zu verabschieden. ING ist nicht die einzige Bank, die bestimmte Aktivitäten im Ausland eingestellt hat. Die Rabobank hat beispielsweise in den letzten Monaten nach Käufern für eine Online-Sparkasse in Belgien gesucht. Es wurden keine Käufer gefunden, und daher beschloss die Gruppe, die Aktivitäten selbst zu beenden. Auch die Rabobank will ihre Online-Sparfiliale in Deutschland loswerden. Durch niedrigere Zinsen sind die Aktivitäten weniger profitabel geworden.

Sie können diesen Themen folgen

READ  Deutschland ist nach Marokkos Entscheidung versöhnlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.