Königin Elizabeth die zweite. Lebenslauf.

Wer ist die Frau hinter der Königin? Wie haben Sie gelernt, mit Politikern, Staatsoberhäuptern, sozialen Problemen und Rückschlägen umzugehen? Was ist ihre Rolle als Mutter? Wird sie jemals ihren Sohn Charles oder ihren Enkel Prinz William zurücktreten? Dies sind Fragen, die sich die Schriftstellerin Sally Biddle Smith in ihrem Buch Queen Elizabeth II, The Autobiography, gestellt hat. Sally nähert sich der Königin unter anderem durch Interviews mit Menschen in ihrer Nähe. Dies führte zu einem Buch, das Einblick in das Leben von Königin Elizabeth II gibt.

Elizabeth wurde am 21. April 1926 geboren. Sie wurde von ihrer Familie liebevoll angerufen. Als erste Thronfolgerin (ab 1936, als ihr Vater George VI. Seinen Bruder Edward VIII. Ablöste) widmete sie ihre Erziehung der Vorbereitung auf ihre Position. Dies beinhaltete harte Arbeit und Studium; Geschichte und Politik, aber auch französische Literatur. Elizabeth war begeistert von Pferden und Pferderennen. Das Reiten gab ihr die Möglichkeit, eine Weile allein zu sein. Sie wurde von ihrem Privatsekretär John “Jock” Colville Elizabeth begleitet. Er ließ sie politische Dokumente lesen und besuchte mit ihr das Unterhaus. Sie reiste mit ihren Eltern und ihrer Schwester in die britischen Kolonien in Rhodesien und Südafrika.

Elizabeth hatte rassige Blicke, braune Locken und blaue Augen und sie sah selbstbewusst aus. 1947 heiratete sie Philip Mountbatten, Sohn des griechischen Königs Andreas und der deutsch-englischen Prinzessin Alice von Battenberg. Nach dem Tod ihres Vaters George VI (1952) wurde Elizabeth Königin des Vereinigten Königreichs. Der Krönungszeremonie folgten am Dienstag, dem 2. Juni 1953, Millionen von Menschen.

READ  Das schönste Kino der Welt sind die Niederlande!

Elizabeth hatte einen strengen Zeitplan für den Tag. Die Erziehung ihrer vier Kinder (Charles, Anne, Andrew und Edward) wurde teilweise den Mitarbeitern überlassen. Prinz Philip entwickelte nach und nach seine eigenen Aktivitäten wie die Verwaltung königlicher Güter und das Schreiben von Büchern.

Sally Biddle Smith zeigt, wie Elizabeth in ihrer Rolle als Königin gewachsen ist. Der Autor nimmt den Leser mit auf eine Reise. Sie traf Nelson Mandela, einen der wenigen, der sie mit ihrem Vornamen ansprach. Elizabeth koordinierte mit Ronald Reagan und Barack Obama. Michelle Obama und Elizabeth verglichen immer noch die Körperlängen und schlangen ihre Arme so weit wie möglich um die Schultern, weil Elizabeth kürzer war. Es war nicht Teil des Protokolls …

Elizabeth strebte nach Versöhnung, Tradition, Einheit und Stabilität. Toleranz war der Ausgangspunkt ihrer Politik und dies bedeutete auch, Konfrontationen so weit wie möglich zu vermeiden. Dies war jedoch nach dem tödlichen Unfall von Prinzessin Diana (1997) nicht immer möglich. Sie nahm an der Trauerzeremonie teil, weil sie glaubte, dies sei eine Reaktion auf die Gefühle der Nation. Sally Biddle Smith beschreibt passiv den emotionalen Kampf, den Elizabeth in dieser Zeit erlebt haben muss.

Die Königin konnte auch die irische Frage nicht ignorieren. 2011 machte sie einen historischen Staatsbesuch in Irland. Ihr Großvater George V hatte Irland genau ein Jahrhundert zuvor besucht. Damals war Irland noch Teil des Vereinigten Königreichs. In einer Rede, die sie hielt, gedachte Elizabeth den irischen Nationalisten, die ihr Leben für die Unabhängigkeit opferten. Dabei übernahm sie die Verantwortung für eine schwarze Seite in der britischen Geschichte. Der Besuch markierte eine neue Phase in den Beziehungen zwischen den beiden Ländern.

READ  Jennifer Lopez enters the gym in Miami with a new souvenir after Biden's inauguration

Elizabeths Privatleben wurde ebenfalls diskutiert. Wie die Eheprobleme von drei ihrer Kinder, das negative Image der königlichen Familie, der Tod ihrer Schwester und Mutter und die Angst, dass sie den Thron besteigen könnte. Charm Smith zeigt mehr Offenheit gegenüber der britischen Königsfamilie. Besonders nach dem Tod von Diana.

Der Buchumschlag enthält ein Porträt von Königin Elizabeth II. Sie schloss die Augen. Schauen Sie sich im Prinzip niemals einen Fotografen an. Das Bild hat aber auch eine symbolische Bedeutung. Elizabeth schützt sich. Gleichzeitig zeigt das Foto, dass es sich hier um eine zurückhaltende, ruhige, nüchterne Frau handelt. Ohne die übliche Halskette mit drei Perlenreihen …

Sally Biddle Smith hat umfangreiche Recherchen für ihr Buch durchgeführt. Sie lebte sechs Monate in Großbritannien, um ihre Forschungen durchzuführen. Und so war es nah an seinen Quellen. Sie hat ein ansprechendes Buch geschrieben, das ein detailliertes Bild der Vielseitigkeit starker Frauen liefert. Das Buch ist in 22 Kapitel unterteilt und enthält überraschende Bilder von Elizabeth, ihrer Familie und historischen Momenten. Ein Buch voller Geschichte und der damit verbundenen Gefühle und Emotionen.

Sally Biddle Smith
Wer ist Königin Elizabeth?
Übersetzung: Marjolyn Hazlzt und Anime de Vries
640 Seiten
Verlag Nieuw Amsterdam, 2020.
ISBN 978 90 468 2677 5
39,99 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.