Lufthansa will vom britischen Impffortschritt profitieren

Die deutsche Fluggesellschaft Lufthansa will die britischen Pläne zum Ausstieg aus der Sperrung nutzen. Die Lufthansa-Tochter Eurowings bietet erstmals Touren zwischen Großbritannien und der spanischen Ferieninsel Mallorca an. Dies geschieht, wenn der Impffortschritt in Deutschland gestoppt wird.

Die Fluggesellschaft sagte, Eurowings werde ab Ende Mai zunächst zweimal pro Woche Urlauber von Birmingham und Manchester zur und von der spanischen Insel fliegen. Dies ist das erste Mal, dass Eurowings von seiner Basis auf Mallorca nach Großbritannien geflogen ist. Weitere Erweiterungen werden in den kommenden Wochen untersucht.

Großbritannien scheint aufgrund der raschen Verbreitung von Impfungen aus der Sperrung europäischer Länder früher als Deutschland hervorgegangen zu sein. Großbritannien hat ungefähr 33 Impfstoffe pro 100 Menschen bereitgestellt, verglichen mit 8 Impfstoffen pro 100 in Deutschland.

Nach Angaben der Fluggesellschaft selbst sind auch Flüge nach Mallorca sehr gefragt. Laut Eurowings sind die Buchungen britischer Touristen für Urlaubsziele in Südeuropa um 600 Prozent gestiegen, seit Premierminister Boris Johnson das Ende der Sperrung angekündigt hat.

Sie können diesen Themen folgen

READ  Auf einen Blick - NRC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.