Mercedes-Benz Batterien haben ein zweites Leben als Energiespeicher in Straßenbahnen

Das ständige Aufladen der Batterien sorgt zudem dafür, dass die Kapazität von Elektrobussen über kurz oder lang deutlich nachlässt. Doch in dem Moment, in dem die gewünschte Reichweite nicht mehr gewährleistet ist, endet die Akkulaufzeit nicht zwangsläufig. So werden die Batterien des Mercedes-Benz eCitaro demnächst in der Straßenbahn in Hannover als Energiespeicher wiederverwendet.

Dabei handelt es sich um ein experimentelles Speichersystem, bestehend aus rund zwanzig Batterien, mit denen bisher Motoren im eCitaro über Tausende von Kilometern getestet wurden. Das System wird zur Stromversorgung der elektrischen Straßenbahnen und Busse der ÜSTRA beitragen. Energiespeicher sollen als Puffer für die effiziente Nutzung zurückgewonnener Energie dienen und dafür sorgen, dass Lastspitzen ins Netz aufgenommen werden und die Fahrzeuge bei einem Netzausfall weiterfahren können.

Leistungen

“Die Kosten für die Anschaffung von Elektrobussen sind erheblich. Die konsequente Wiederverwendung von Batterien im Transportprozess kann zusätzliche Zahlungsspuren schaffen und so die Elektrifizierung des straßengebundenen öffentlichen Verkehrs beschleunigen”, sagt Holger Alex, Leiter Infrastruktur bei Astra CO2 ist besser für einen Elektrobus geeignet, sagt Gustav Tuschen, Entwicklungsleiter bei Daimler Buses.

Die Batteriekapazität des eCitaros beträgt nach etwa fünf bis sechs Jahren 80 Prozent, danach muss sie ausgetauscht werden. Während der Akku im Dauereinsatz oft voll funktionsfähig bleibt, spielt der Kapazitätsverlust nur eine begrenzte Rolle. Beispielsweise dienen die Batterien nach dem Einsatz im Bus noch einige Jahre im Dauereinsatz, wie es in Hannover ab dem letzten Quartal dieses Jahres der Fall sein wird.

Regierungsprojekt

Das System ist Teil eines vom Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur geförderten Projekts. Daimler-Busse Er unterstützt dieses Projekt als Partner, das 2019 gestartet wurde und drei Jahre andauern wird. Entwickelt werden diese innovativen Energiespeicherlösungen von der Mercedes-Benz Energy GmbH, die mit drei Speichern bereits knapp 50 Megawatt Energie aus Autobatteriesystemen ins deutsche Netz eingespeist hat.

READ  „Die Belegung der Krankenhäuser ist in einer Abwärtsspirale“ • Der Kultursektor möchte das Gesetz vom Tisch testen

Lesen Sie auch: Mercedes-Benz stellt eCitaro-Gelenksystem mit neuer Batterietechnologie vor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.