Merkel, Steinmeier und andere deutsche Führer kommen zu ihr …

Merkel, Steinmeier und andere deutsche Staats- und Regierungschefs nehmen an der Flut-Gedenkfeier im Dom Achen teil

Dom zu Aachen.
Bild: Diözese Rormont

Herlan / Honesbroke / Gergrade / Ikelshowen / Vigilance / Lamiers / Walls / Cameric / Holcet / Mamlis / Landgraf / Scasberg / Nieuwenhagen / Rimberg / Princem –

Der Verkehr rund um den Dom und die Hauptstraßen in Aachen wird vor und nach der Trauerfeier für die Flutopfer eingeschränkt. Angela Merkel ist eine von ihnen.

Zusammen mit Merkel und dem Bundesvorsitzenden Steinmeier über die gesamte deutsche Politik und Verwaltung Top-Management Im Dienst in Aachen: Auch die Leiter des Bundesstocks, der Bundestrod und des Bundeswarfassungsjerichs werden dabei sein. Wie der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Lachette ist auch er Präsidentschaftskandidat.

Der Dom und die Hauptstraßen sollen Verkehrsbeschränkungen unterliegen, während für Fußgänger schmale Gassen zur Verfügung stehen. Es dauert bis zum Morgen.

Sicherheitszone

Viele Straßen wurden zu Hochsicherheitszonen erklärt: Münsterplatz, Schmiedstraße, Fischmarkt, Johannes-Paul-II.-Straße, Ritter-Chorus-Straße und Katschhof. Bis 13 Uhr ist hier kein Verkehr möglich, Anwohner müssen ihr Auto räumen. Closterplots sind vollständig abgedeckt.

Bis 12.30 Uhr sind bei der Ankunft und Abfahrt von Delegationen auf Zufahrtsstraßen in Achen Verkehrsbeschränkungen zu beachten. Der Bio-Wochenmarkt findet am Samstag auf dem Friedrich-Wilhelm-Platz vor Ellison Brunen statt.

Weltlich

Für die von den Fluten im vergangenen Monat Betroffenen findet ein internationaler ökumenischer Gebetsgottesdienst statt. Generalvikar Rene Mason vertritt die Diözese Rom.

Der Andachtsgottesdienst ist eine Initiative der Deutschen Bischofskonferenz und der Evangeliske Kirchev, Deutschlands größter evangelischer Kirche. Besonders stark von den Überschwemmungen betroffen waren die Gebiete Eiffel und Ahartal.

READ  Deutschland zahlt Milliarden an Energieunternehmen, um die Kernenergie zu beenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.