Netflix filmt den Betrüger Mamounia Hotel

7. Februar 2021 18.00 Uhr – Kultur

©

Es ist wahrscheinlich, dass Anna Sorokins Geschichte gedreht wird. Netflix hat dem Betrüger des Hotels La Mamounia in Marrakesch unter anderem 320.000 US-Dollar angeboten, um ihren Lebenslauf auf der großen Leinwand zu zeigen.

Sorokin verbüßt ​​derzeit eine Haftstrafe in den Vereinigten Staaten. Die Frau gab vor, jahrelang eine reiche deutsche Erbin mit einem Vermögen von sechzig Millionen Dollar zu sein.

Der 29-Jährige hat mehrere Luxushotels betrogen, darunter das La Mamounia Hotel in Marrakesch und die Mächtigen. Sie wird diesen Monat in ihre Heimat Deutschland umgesiedelt.

Mit Netflix-Geld zahlte Sorokin Bankdarlehen in Höhe von 199.000 USD und Geldstrafen in Höhe von 24.000 USD aus. Sie muss der Journalistin Rachel Williams noch 62.000 Dollar zahlen. Sie ging mit ihr zum berühmten La Mamounia Hotel in Marokko. Eine Nacht im Hotel kostet $ 7000. Sie blieben sechs Tage dort und ich fragte Sorokin Williams, ob sie es bezahlen könne, weil ihre Kreditkarte nicht mehr funktioniere.

Anna Sorokins Lebensgeschichte wird auf Netflix unter dem Titel “Inventing Anna” gezeigt. Die Hauptrolle spielt die Schauspielerin Julia Garner.

READ  Berlin, Berlin: Lolle auf der Flucht: Eine Anti-Klima-Komödie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.