Nick Van der Velden verpasst verletzungsbedingt das Snowboarden | Sport

Bleiben Sie also immer über alle Sportnachrichten auf dem Laufenden. Für Fußball, Tennis, Skifahren, Motorsport, Radfahren und Dart haben wir auf unserer Website spezielle Seiten erstellt, auf denen die wichtigsten Dinge zu diesen Sportarten in diesem Abschnitt hervorgehoben werden. Andere Nachrichten werden hauptsächlich besprochen.

Der Skifahrer Van der Velden wird die Weltmeisterschaft verletzungsbedingt verpassen

20:51 Uhr Der Eisrennfahrer Nick van der Velden muss das Weltcup-Finale im März verpassen. Der 20-jährige Brabander hat sich am Samstag im österreichischen Flachwinkle eine Verletzung am rechten Unterschenkel zugezogen.

Und weil er auch die letzten beiden Weltcup-Endspiele dieser Saison verpassen wird, wird die Qualifikation für die Pekinger Winterspiele zu den ersten Weltcup-Wettbewerben für die Saison 2021-2022 kommen.

Van der Velden muss nicht operiert werden. Der Snowboarder aus Nispen, der in Klippen und großen Luftgebieten aktiv ist, hatte bei den Pyeongchang-Winterspielen 2018 Pech. Kurz vor seinem Wettkampf auf der Piste erlitt er einen schweren Armbruch, was zu einer Leistung mit König Willem-Done Alexander und führte Königin Maxima hat die Tribünen abgeschafft.

Skaten: Ligety verpasst verletzungsbedingt das Abschiedsrennen der Weltmeisterschaft

20.03 Uhr: Der Amerikaner Ted Legetti wird seine Karriere am Freitag nicht mit einem Auftritt im Riesenslalom bei der Weltmeisterschaft in Cortina d’Ampezzo, Italien, beenden können. Die American Association berichtete, dass der zweifache Olympiasieger wegen einer Knieverletzung abgesagt werden musste.

Ligety (36), der auch fünf Weltmeistertitel gewann, hatte 2006 seinen ersten olympischen Erfolg in Turin, wo er den Mix gewann. 2014 war er in Sotschi der Beste im Riesenslalom. “Aufgrund von Knieproblemen ist Ted vorzeitig wieder in den USA und verpasst seinen Abschied. Wir danken ihm für seinen Beitrag zum Sport”, schrieb das US-Team Twitter.

Radfahren: Mike Tionyson verließ das Trainingslager nach seinem schweren Sturz

18.29 Uhr: Mike Teunissen musste das Trainingslager Jumbo-Visma in Spanien verlassen, nachdem er am Samstag in einen Abstieg gefallen war. Ehemaliges gelbes Trikot der Tour de France auf dem Weg in die Niederlande. Dort wird mehr geforscht, um den genauen Schaden an Teunissen herauszufinden.

Mit der Classic-Zeit gibt es bald einige bedeutende Rennen, die Teunissen fahren könnte. Omloop het Nieuwsblad wird in zwei Wochen stattfinden und danach werden Strade Bianche, Tirreno-Adriatico und Milan-Sanremo auf der Liste stehen.

Reiter: Gal gewinnt mit dem Lehrling

5,16 m: Mit einer guten Punktzahl von 80,73 Prozent gewann der Dressurkandidat Edward Gall den Grand Prix in Tolbert. Er tat dies mit GLOCKs Total US. Das Pferd gab sein Debüt auf höchstem Niveau, und der Patriot selbst tat es sicherlich nicht.

READ  Liverpool bittet den deutschen Arzt um Hilfe bei der Heilung Sport

Galle belegte mit einem weiteren besten Pferd, GLOCKs Toto Jr NOP, den zweiten Platz. Marlis Van Palen wurde mit Go Legend DVB Dritter. Auffällig war, dass die drei Pferde auf dem Podium Kinder des kürzlich verstorbenen legendären Hengstes Tutilas waren, mit dem Gall viele Weltmeistertitel gewann.

Natürlich war Gal zufrieden. “Beide Pferde haben sich sehr gut gezeigt. Dieser Wettbewerb ist großartig, um zum ersten Mal von vorne zu beginnen. Es ist nicht viel los um den Ring, was den Pferden viel Selbstvertrauen gibt. Ich bin sehr zufrieden mit beiden Pferden. Toto Jr ist ein etwas mächtiger, Total USA ist eleganter. Ein bisschen. Aber es ist großartig, zwei solche Pferde auf dem Weg zu den Olympischen Spielen in Tokio zu haben. “

Laut Nationaltrainer Alex Van Selfhout sind Spiele zur Vorbereitung auf Tokio dringend erforderlich. “Wir müssen wieder in den Rhythmus des Wettbewerbs kommen. Hier ist alles sehr gut arrangiert und ich bin sehr zufrieden mit den Transaktionen. Mit fünfzehn Gruppen über 70 Prozent und einer Gruppe, die wirklich Pionierarbeit leistet. Dies ist nur das erste Spiel.” wieder, und es wird noch mehr kommen: “Wir werden die Vorbereitungen auf dem Weg nach Tokio zuversichtlich fortsetzen.”

Rennen in Tolbert gehören zu den olympischen Qualifikationen.

Fußball: De Graafschap nach dem Sieg über Spitzenreiter Cambor

17:01 Uhr: De Graafschap von MVV gewann die Division Kitchen Champion. Die Formation von Trainer Mike Snowy auf Vigverburg war mit 1: 0 bescheiden. Jordi Tutarema wurde der Matchwinner. Er traf über eine halbe Stunde später nach Vorbereitungsarbeiten von Danny Verbeek.

De Graafschap, Kommandeur im Kampf um den Titel der dritten Periode, belegte in der regulären Wertung den zweiten Platz. Der Verein hat so viele Punkte wie Tabellenführer SC Cambuur, hat aber zwei weitere Spiele gespielt.

Go Ahead Eagles besiegte Telstar mit 1: 0, Jacob Mullinga war hier der entscheidende Torhüter. Go Ahead Eagles sind Fünfter in der Rangliste.

Cyclocross: Betsema und Hermans triumphieren in Eeklo

16.20 Uhr: Denise Betsema bestätigte ihre Form im letzten Leg der Cyclocross-Saison mit einem Sieg bei Ethias Cross in Eeklo. Der Jockey aus Texel duellierte sich hauptsächlich mit seinem Landsmann Manon Packer, der fünf Sekunden dahinter den zweiten Platz belegte. Und Weltmeisterin Lucinda Brand belegte den dritten Platz.

Betsema übernahm von Anfang an die Führung, aber Bakker übernahm nach zwei Runden die Führung. In der fünften und vorletzten Runde der technischen Sitzung liegt Betsema wieder an der Spitze und wird mit einer starken Beschleunigung zurückgezogen. In der letzten Runde wurde es jedoch interessant, weil Betsima, die bei der Weltmeisterschaft in Ostende Bronze gewann, mit ihrem Fahrrad auf einem Hügel feststeckte. Baker hatte eine Chance zu passen, aber er machte auch einen Fehler und musste vom Fahrrad steigen.

READ  Herrenhandball in der Heavy Duty Billard Europameisterschaft mit Island, Ungarn und Portugal | Andere Sportarten

Quentin Hermance gewann das Rennen der Männer. Der Belgier startete auf halbem Weg und wurde nicht mehr verfolgt. Toon Arts wurde Zweiter, fünfzehn Sekunden hinter Hermanns, und Europameisterin Elle Iserbet wurde Dritte. Cornet van Kessel war der beste Niederländer auf dem vierten Platz.

Eisschnelllauf: Scotton und Greenwood zum endgültigen Teamdebüt für die Weltmeisterschaft, Bergsma und Strotenga für Männer

15.18 Uhr: Die beiden niederländischen Spieler, die das Publikum bei den Weltmeisterschaften der Tour starteten, waren im Halbfinale nicht überrascht. Erin Scotten gewann das erste Rennen und Marijk Groenwood gewann die zweite Etappe. Die ersten acht Ritter haben sich für das Weltcup-Finale qualifiziert, das später am Samstag stattfinden wird. Scotten strebt bei diesem olympischen Event ihren dritten Weltmeistertitel an. Groenewoud nimmt zum ersten Mal an der Weltmeisterschaft teil.

Unter den Männern qualifizierten sich Gurit Bergsma und Arjan Strotenga auch für das Finale im Gruppenstart. Bergsma wurde im Halbfinale Vierter und Stroetinga im anderen Rennen Fünfter. Der 35-jährige Bergsma wird seinen Weltmeistertitel später am Samstag im Al-Khali-Stadion verteidigen. Stroetinga (39) ist der Weltmeister 2015 bei diesem olympischen Event.

Schweizer Figur Sutter ist Weltmeister auf der Piste

12.46 UhrDie Schweizer Eiskunstläuferin Corinne Suter gewann bei der Landung den Weltmeistertitel. Ich steige schneller an den Hängen der Cortina d’Ampezzo in Italien ab. Es war dann 1.34.27.

Sutter war 0,20 Sekunden schneller als die Deutsche Kira Widdell, die das Silber gewann. Die Schweizerin Lara Gott Behrami, Goldmedaillengewinnerin im Super J-Rennen am Donnerstag, gewann die Bronzemedaille. Es gab in 0,37 Sekunden für den 26-jährigen Sutter.

Sutter gewann zum ersten Mal in ihrer Karriere eine WM-Goldmedaille. Es war wirklich gut, am Donnerstag eine Silbermedaille im Super J zu gewinnen. Nach 32 Jahren ist die Schweiz wieder erfolgreich im alpinen Skisport. Ihre Landsfrau Maria Waliser wurde 1989 Weltmeisterin.

Die slowenische Verteidigerin Elka Stuhek spielte keine bedeutende Rolle. Es war 1,30 langsamer als Sutter und wurde 14 ..

Radfahren: Schnee hält die Bühne am Mont Ventoux nicht auf

11.48 UhrDie dritte Etappe der Provence Tour geht weiter, die Etappe der Königin an den Seiten des Mont Ventoux mit Zugang zur Skistation Chalet Renard. Für einen Moment bestand die Befürchtung, dass zu viel Schnee auf der Straße liegen würde, aber die Inspektion am Samstagmorgen ergab, dass der Weg fortgesetzt werden konnte.

READ  Ajax verbindet vier deutsche Vereine mit niederländischen Fußballtrainingsspielen

Die 153,9 km lange Etappe beginnt zu Ostern. Der Italiener David Ballerini, Gewinner der ersten beiden Etappen, ist an der Spitze. Sechzehn Sekunden vor dem Spanier Alex Aranborough. Dahinter stehen der französische Weltmeister Julian Alavelipe und Bock Mollima.

Der Belgier Tim Willens, der letzte Woche Steer Van Besseg-Preisträger, hat nicht mehr begonnen. Das Lotto-Soudal-Team berichtete, dass sie eine Erkältung und Halsschmerzen hatten.

Volleyball: Beilins internationale Volleyball-Abwesenheit seit Monaten

10.48 UhrDie olympische Fußballerin Yvonne Beilin wird in den kommenden Monaten ausscheiden und das erste Orange-Spiel in diesem Frühjahr verpassen, berichtete der Nevubu Football Association. Der Mittelstürmer, der einen Vertrag mit dem italienischen Klub Il Bisonte Firenze abgeschlossen hat, wurde diese Woche wegen eines Stressbruchs am linken Schienbein operiert.

Beilin ist wegen einer Verletzung vorübergehend in die Niederlande zurückgekehrt. Die erfahrene Nationalspielerin steckt eine Nadel in ihr Bein, bis ihre Beschwerde geklärt ist. Es wird erwartet, dass sie sich innerhalb von vier Monaten erholt.

Niederländische Volleyballspieler werden diesen Sommer nicht an den Olympischen Spielen in Tokio teilnehmen. Das Team wird in diesem Frühjahr die Nations League unter der Führung des neuen Nationaltrainers Avital Selinger starten.

Basketball: Jazzbasketballspieler gewinnen weiterhin die NBA

10.06 Uhr: Utah Jazz-Basketballspieler sind in dieser Saison immer noch die beste Mannschaft in der NBA. Jazz besiegte die Milwaukee Bucks 129-115 und das war die Nummer siebzehn in achtzehn Spielen. Leitet das Team von Salt Lake City bei der Eastern Conference. Rudi Joubert und Joe Engels waren mit jeweils 27 Punkten die besten Roller im Utah Jazz. Der Grieche Giannis Antetokounmo erzielte 29 Punkte für Pax und 15 Rebounds.

Titelverteidiger Los Angeles Lakers blieb auf dem Utah Jazz Trail und besiegte die Memphis Grizzlies 115-105. Anthony Davis, der sich von seiner Achillessehne erholt hatte, war mit 35 Punkten der beste Torschütze der Lakers. LeBron James erzielte 28 Punkte.

Die Dallas Mavericks besiegten die New Orleans Pelicans in einem Match Match: 143-130. Luca Doncic war für die Mavericks mit 46 Punkten besonders fruchtbar. Sein Kollege Kristaps Borzingis erzielte 36 Punkte. Bei den Pelikanen war Zion Williamson mit 36 ​​Punkten der beste Torschütze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.