Niedrige Tierhaltungsbetriebe, aber groß in Deutschland

Wie in den Niederlanden nimmt auch in Deutschland das Volumen der Tierhaltung zu. Innerhalb von zehn Jahren ist die Zahl der gesamten Tierhaltungsbetriebe um 22 Prozent gesunken. Mit einem Rückgang von 47 Prozent ist sie der größte in der Schweinehaltung. Von 2010 bis 2020 ging die Zahl der Schweine um 5 Prozent zurück.

Das geht aus einer Statistik des Statistischen Bundesamtes (Testadis) hervor. Bis 2020 gab es in Deutschland 31.900 Betriebe mit knapp 26,3 Millionen Schweinen. Vor zehn Jahren gab es in Deutschland mehr als 60.100 Betriebe mit 27,6 Millionen Schweinen.

Die durchschnittliche Zahl der Tiere pro Betrieb stieg von 459 auf 826. In den Bundesländern Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen wird mehr als die Hälfte aller Schweine in Deutschland gehalten.

Das Vieh

Obwohl weniger leistungsfähig als die deutsche Schweinezucht, nimmt die Unternehmensgröße auch in anderen Branchen zu. Von den 262.800 Betrieben mit Viehbestand bis 2020 werden 64 Prozent Nutztiere (einschließlich Milchkühe) sein. Ein Viertel dieser Unternehmen ist im Freistaat Bayern zu finden. Die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe ist in zehn Jahren um 25 Prozent zurückgegangen und die Gesamtzahl des Viehbestands um 6 Prozent. Der Viehbestand pro Betrieb stieg von 87 auf 104.

Die Zahl der Milchviehbetriebe in Deutschland ist in 54 Jahren um 40 Prozent auf 54.300 gesunken. Im Jahr 2020 gab es 3,9 Millionen Milchkühe. Gegenüber 2010 hat sich die Zahl der Milchkühe pro Betrieb von 46 auf 72 erhöht. Auch die Zahl der Betriebe für Masthähnchen und Legehennen ist um 15 Prozent von 58.200 auf 49.400 gesunken. Bis 2020 gab es in Deutschland 186,3 Millionen Tierlebensräume für Hühner (+1,2 Prozent im Jahr 2016). Wichtig für die Geflügelhaltung ist der Niedersachsenstatus, der 50 Prozent des gesamten Tierbestandes ausmacht.

READ  Nach dem Stau in Corona - LKW-Fahrer verbringen Weihnachten in Großbritannien - News Abroad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.