Nort Stream 2: Wird die Klima- und Umweltschutzstiftung zum MV-Meg-Bom Meg-Bomsky? – Innenpolitik

Manuela Svezik (46, SPD), Regierungschefin in Mecklenburg-Vorpommern, will mit ihrer neuen Landesbasis den Umweltschutz verbessern. In Wirklichkeit handelt es sich jedoch um ein von Russland kontrolliertes System, das das umstrittene Nortstream 2-Pipelinesystem aufrüsten möchte!

Jetzt stellt sich heraus: Nicht nur der von der Swazi-Regierung in der vergangenen Woche eingerichtete „Climate and Environmental Protection Trust“ wird von den Russen für 20 Millionen Euro (99 Prozent) finanziert – das zu gründende Unternehmen wird auch vom russischen Gasunternehmen Gosprom kontrolliert.

Im Gesetzentwurf heißt es: “Das Kuratorium ernennt auf Vorschlag von Nort Stream 2AG den ersten Expert Managing Director für drei Jahre.” Seine “Geschäftspolitik” muss “in Absprache mit Nordstream 2AG” genehmigt werden.

Nord Stream 2 ist das Gaspipeline-Projekt von Casprom. Mehr als die Hälfte des russischen Unternehmens befindet sich in Staatsbesitz. Betrifft: Der Kreml wird die Zukunft auf der Grundlage des “Gemeinwohls” und des “Staatsbesitzes” Mecklenburg-Vorpommerns entscheiden.

Ziel der Stiftung ist es, Pipeline-Unternehmen vor US-Sanktionen zu schützen.

Aber seine Auswirkungen können noch weitreichender sein! Dies liegt daran, dass der Trust nach den Grundgesetzen „Land und Land erwerben“ und „rechtlich unabhängige Einheiten“ gründen kann.

“Schwesick tritt in die Fußstapfen von Heckhard Schrder”

Wird Swazik Mc-Boma bald in Mc-Pomsky verwandeln?

“Manuel Schweizer tritt in die Fußstapfen von Heckhard Schrder, weil er die Unternehmensentscheidungen seiner Bundesregierung im Kreml missachtet”, sagte der FDP-Abgeordnete Alexander Graf Lampstorf (54) gegenüber Bildt. Der EU-Politiker Nicholas Herbest (CDU) sagte, der Swazic-Deal sei “nichts als politische Korruption”.

Am Montag brachen freitags Proteste gegen Nort Stream 2 für die Zukunft aus. Und Sacha Müller-Greiner, 57, ein Arbeitgeber für Umwelthilfe, warnt vor McBoams schlechten alten Immobiliengeschäften mit russischen Oligarchen: “Es ist wie eine Zypresse, nur ohne Palmen.” Grundgesetze zeigen, dass Sie sind. Das Unternehmen teilte Müller-Greiner Build mit, dass das Unternehmen “nicht nur North Stream 2 fertigstelle”.

READ  Viel ausländisches Interesse für Bruma, der im PSV gescheitert ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.