Online-Shopping steigert Zalandos Gewinn erneut | jetzt sofort

Der Umsatz des deutschen Internet-Shops Zalando hat sich im ersten Quartal nach vorläufigen Zahlen vom Dienstag um die Hälfte auf rund 2,2 bis 2,3 Milliarden Euro erhöht. Analysten erwarteten einen etwas schwächeren Umsatzschub. Das Ergebnis war ebenfalls höher als erwartet.

Das Ergebnis nach Zinsen und Steuern wird voraussichtlich zwischen 80 und 100 Millionen Euro liegen. Vor einem Jahr gab es noch einen Verlust von fast 99 Millionen Euro. Experten erwarten einen durchschnittlichen Gewinn von rund 41 Millionen Euro.

Bei der Anzeige der Jahreszahlen im März hat Zalando bereits angedeutet, dass für das erste Quartal eine Umsatzsteigerung von 50 Prozent erwartet wird.

Langfristig will der Online-Shop mehr als 10 Prozent des gesamten europäischen Modemarktes kontrollieren, der mittlerweile rund 450 Milliarden Euro beträgt.

Kürzlich wurde bekannt gegeben, dass die C & A-Modekette ihre Kleidung auch in den Niederlanden über Zalando verkaufen wird. In Deutschland hat die Einzelhandelskette im Februar damit begonnen, und es lief gut. Laut C & A haben die Kunden positiv auf den neuen Vertriebskanal reagiert. Zalando zieht seit einiger Zeit Geschäfte an, die die Plattform nutzen, ebenso wie andere Webshops wie Amazon und bol.com.

READ  Der Chemiekonzern Bayer kauft 2 Milliarden US-Dollar Wirtschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.