Online-Transport – Der Rückgang der deutschen Wirtschaft ist etwas stärker als zuvor angekündigt

Wisden – Die deutsche Wirtschaft schrumpfte im ersten Quartal dieses Jahres etwas stärker als zuvor angekündigt. Nach einer neuen Schätzung des Statistischen Bundesamtes betrug der Rückgang vierteljährlich 1,8 Prozent. Zuvor wurde ein Abzug von 1,7 Prozent gemeldet.

In den ersten drei Monaten dieses Jahres gingen die Verbraucherausgaben stark zurück, hauptsächlich aufgrund der engen Sperren, die im Dezember in Deutschland gegen die Koronaepidemie in Kraft getreten waren. Viele Geschäfte und die Gastronomie waren geschlossen. In den beiden vorangegangenen Quartalen wuchs die größte Volkswirtschaft Europas.

Im Vergleich zum vierten Quartal 2019 vor dem Ausbruch der Korona ist die Größe der deutschen Wirtschaft nach Angaben des Statistikamtes noch um 5 Prozent kleiner. Dank der Lockerung der Sperrmaßnahmen wird erwartet, dass sich die Wirtschaft im zweiten Quartal stark erholt. Die Bundesbank geht davon aus, dass die Wirtschaft im Herbst auf ein präepidemisches Niveau zurückkehren könnte, wenn die Impfkampagnen reibungslos verlaufen und die Koronaoperationen weiter gelockert werden.

Die Zahlen des Ipoh-Forschungsunternehmens zum deutschen Geschäftsvertrauen für April geben ebenfalls Anlass zu einer starken Erholung. Dieser Indikator erreichte seinen höchsten Stand seit zwei Jahren. Die Erwartungen der Unternehmer an die Zukunft waren seit Januar 2011 nicht hoch.

READ  Wickman will den Kampf mit den Vereinigten Staaten für Spiele gegen Belgien und Deutschland nutzen: "Sehr zufrieden mit diesem Spiel" | Niederländischer Fußball

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.