Podcast: Deutschland nach Merkel – deutsches Unternehmen

Deutschland Web Logo GermanyWeb

Hintergrund – 4. Februar 2021 – Autor: Redactie Duitslandweb

16 Jahre später wird Angela Merkel Ende 2021 als Präsidentin zurücktreten. Dies hat in den letzten Jahren das Image Deutschlands und die Politik der Europäischen Union maßgeblich geprägt. Welches Deutschland verlässt sie? Was ist ihr Aufbruch zur deutschen Position in Europa? Dunn Nijuis, Direktor des deutschen Unternehmens, spricht darüber mit Marja Werberg, Herausgeberin des Dutslandweb.

Laut Nijuis ist die Erfolgsgeschichte Deutschlands der letzten 15 Jahre – Deutschland als stabile Wirtschaftsmaschine in der EU – zu Ende gegangen. Das Land steht vor bedeutenden und notwendigen Veränderungen in der Branche, natürlich der Automobilindustrie, der Energie- und Digitalisierung sowie der Migrations- und Integrationspolitik.

Merkels Nachfolger, der neue CDU-Führer Armin Lacet, sollte diese Veränderungen einleiten. Laut Nijuis ist der westdeutsche Politiker in vielerlei Hinsicht relevanter als Merkel. Lacet als Präsident bevorzugt die Niederlande. Nijuis: “Er hat die Interessen von Penelax in den Niederlanden und in seiner Netzhaut.” In der deutsch-europäischen Politik erwartet der Direktor der DIA vor allem Kontinuität mit Lacet. “Er ist ein sehr flexibler, pragmatischer Politiker, der bereit ist, Kompromisse einzugehen.”

Nijuis kritisiert die deutsche internationale Politik. Beispielsweise hat die Europäische Union im Dezember, dem letzten Tag der deutschen Präsidentschaft, ein Handelsabkommen mit China geschlossen. “Sie achten sehr wenig auf die Menschenrechtssituation in Uigur und Hongkong.” In Deutschland habe die Außenpolitik laut Nijuis immer einen starken moralischen Charakter gehabt. “Aber wenn es um Motivation geht, gilt dies für China, Russland und die Türkei. Oft überwiegen wirtschaftliche Interessen.”

Nijuis glaubt, dass Merkels Erbe genau wie sie in den Laden passen wird, aber auf lange Sicht mehr Visionen zeigen wird.

READ  Deutschland schließt die Grenzen zu Ländern mit mehreren Koronamutationen

Themen in diesem Podcast und in der Zeitleiste:
00:37: Deutschland 2021: “Die Erfolgsgeschichte von BRT endet nach 16 Jahren”
09.14 Uhr: Ich blicke auf Merkel als Präsident zurück
13.41 Uhr: Über Merkels Nachfolger Armin Lashett als Präsident
23.51 Uhr: Deutsche Europapolitik
30:26: 2020 Deutsche EU-Präsidentschaft
34.50 Uhr: Deutsche internationale Politik, Beziehungen zu China, den USA und Russland

Dies ist die sechste Folge der Podcast-Serie ‘Achung Europa’, in der das deutsche Unternehmen Amsterdam mit Experten über die deutsche Rolle in Europa spricht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.