Richter: Dieselkäufer, die bei Volkswagen betrügen, haben Anspruch auf Entschädigung

Wer mit dem sogenannten Cheat-Programm einen neuen Volkswagen, Audi, Seat oder Skoda gekauft hat, hat Anspruch auf einen Preisnachlass von 3000 Euro gegenüber 1500 Euro bei einem Gebrauchtwagen. Anwendbar auf ca. 150.000 Autos. Das hat das Gericht in Amsterdam im Klageverfahren der Stichting Car Klage gegen Volkswagen, den Softwarelieferanten Bosch, den Importeur Bonn und niederländische Autohändler entschieden.

Der Käufer kann erwarten, dass das Fahrzeug den Vorschriften entspricht. Wenn nicht, ist das Auto weniger wert als der Kaufpreis, beurteilen Sie die Gründe. Gegen das Urteil kann noch Berufung eingelegt werden.

2015 kam der Diesel-Betrugsskandal auf. Volkswagen gab dann zu, mit Betrugssoftware in großem Stil Abgastests manipuliert zu haben, die Dieselautos sauberer aussehen ließen, als sie tatsächlich waren. Das hat den Autokonzern bereits mehrere Milliarden Bußgelder und Reparaturkosten gekostet. In einigen Ländern wurde bereits eine Entschädigung gezahlt.

Guido van Workkom, Vorstandsmitglied der Motor Claims Foundation, zeigt sich “sehr zufrieden” mit dem Urteil des Richters. Besonders gut findet er, dass der Richter Volkswagen für die entstandenen Schäden verantwortlich macht. Er hält es auch für positiv, die Entschädigungssummen bereits zu erwähnen.

Volkswagen ist mit der Aussage nicht einverstanden. Der Autokonzern geht davon aus, dass niederländische Autobesitzer keinen finanziellen Schaden erlitten haben, weil ihre Autos mehr ausstoßen als gemeldet, so das deutsche Unternehmen. Auch dieses Problem hätte den Handelswert der weiterverkauften Autos nicht senken können. Volkswagen behauptet weiter, proaktive Schritte unternommen zu haben, um nach dem Skandal Schäden für Volkswagen-Fahrer zu verhindern.

Lesen Sie auch:

ACM-Geldstrafe für Volkswagen ebnet den Weg für niederländische Behauptungen über betrügerische Software

Nachdem die niederländische Verbraucher- und Marktaufsichtsbehörde (ACM) den Autobauer Volkswagen wegen Täuschung von Dieselautos mit der höchstmöglichen Geldstrafe belegt hat, ist auch in den Niederlanden der Weg frei für Schadensersatzansprüche von Verbrauchern.

READ  Deutschland will auch, dass die NATO Afghanistan mit den Vereinigten Staaten verlässt. "Zusammen zu Hause zusammen"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.