Soforthilfe von über 5 Mio. மில்லியன் für deutsche Landwirte

Nach dem Hochwasser im Juli waren auch Landwirte in Westdeutschland stark betroffen, unter anderem rief der Deutsche Bauernverband zu Spenden auf. Mehr als 5 5 Millionen stehen für Nothilfe zur Verfügung.

Jetzt beginnen die ersten Zahlungen an die am stärksten betroffenen Betriebe, neben dem Bauern- und Weinbauernverband Rheinland-Nassau, dem Landwirtschaftsverband Rheinchen und den Tochtergesellschaften Landside und Adra.

Joachim Rückwit, Präsident des Deutschen Bauernverbandes, freut sich über eine Spende an Landwirte. “Wir sind sehr dankbar, unsere Bauernfamilien in dieser schwierigen Situation schnell und inoffiziell zu unterstützen.”

Christian Molke, Direktor der Hilfsorganisation Adra, betont die Bedeutung der Landwirte für die Region. Bauernhöfe in Überschwemmungsgebieten sind der entscheidende Schlüssel für eine erfolgreiche und nachhaltige Renaturierung der gesamten Region. Unsere Notfall-Assistance ist das effektive Ergebnis für alle Einsätze des Rettungsdienstes und minimiert somit den möglichen Schaden.

Spenden Account

Nach dem Hochwasser im Juli hat der Deutsche Bauernverband ein Spendenkonto bei der Scholemer-Stiftung eingerichtet. Auch die Hilfswerke Landside und Adra unterstützten die betroffenen Bauernfamilien in ihrer Notlage.

Es gibt klare Regeln und Kriterien für die Hilfeleistung. Die Betriebe stellen bei ihren zuständigen regionalen Bauernverbänden einen Nothilfeantrag.

READ  Bosch eröffnet große Chipfabrik für die Automobilindustrie in Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.