Solar Magazine – Die Grünen wollen, dass die EU Sonnenkollektoren auf den Dächern aller Häuser und Gebäude verlangt

Die Grünen, die der Europäischen Grünen Partei angehören, wollen, dass die Europäische Union (EU) die Installation von Sonnenkollektoren auf den Dächern aller Gebäude obligatorisch macht. Die Partei will ein Engagement für Gebäude und neue Renovierungen.

Laut MdEP Michael Bloss von Die Grünen soll die Verpflichtung für Neubau, Komplettsanierung und Dachsanierung gelten. “Diese Anforderung an Solardächer sollte für Wohn- und Gewerbegebäude gleichermaßen gelten.”

Verpflichtung zur Toleranz
In Deutschland erwägen einige Bundesländer bereits eine Zusage, Solaranlagen auf Dächern zu installieren, und Annalena Barbock, die Vorsitzende der Grünen und potenzielle Nachfolgerin von Bundeskanzlerin Angela Merkel, wünscht sich ein nationales Engagement.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hatte zuvor erklärt, er sei “nicht unbedingt ein Fan von obligatorischem Solarstrom auf privaten Dächern”. Die Finanzierung der Anlage selbst sei vielen Eigenheimbesitzern zu teuer. Eine “Toleranzpflicht” könne er sich vorstellen. Im Rahmen dieser Toleranzpflicht werden Eigentümer verpflichtet, ihre Dächer für Sonnenkollektoren zur Verfügung zu stellen, die von einer anderen Person, beispielsweise der Gemeinde, installiert und betrieben werden.

Timmermans
Plos hat jetzt in der deutschen Zeitung WELT einen Plan enthüllt, sich auf der europäischen Route zu engagieren. Die Verpflichtung muss in den Entwurf einer überarbeiteten europäischen Energieeffizienzrichtlinie für Gebäude aufgenommen werden. In der Frage der Schiebedachpflicht herrschte in Deutschland bislang Uneinigkeit.

Die Grünen werden unter anderem versuchen, EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und EU-Kommissar Frans Timmermans für ihren Plan zu gewinnen.

READ  "Zeit für den Minister für europäische Angelegenheiten"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.