Von Deutschland nach Belgien: Air Belgium kauft Airbus A330 Neos

Berichten zufolge kauft Air Belgium ein Paar Airbus A330 Neos, die einst für die inzwischen bankrotte Air Berlin bestimmt waren. Aero-Telegraph.

Derzeit werden zwei Airbus A330-900, auch A330 Neo genannt, für die Auslieferung an Air Belgium in Toulouse vorbereitet. Die belgische Fluggesellschaft erhält gleichzeitig zwei Langstreckenflüge, die auf Air Berlin gerichtet sind. Die deutsche Fluggesellschaft stürzte im Herbst 2017 ab.

Nach Milliardenverlusten entschied Air Berlin 2014, dass es Zeit für einen groß angelegten Sparplan sei. Eine der Maßnahmen besteht darin, innerhalb der Marine nur mit Airbus-Flugzeugen zu operieren. Die Fluggesellschaft verkaufte ihre Boeing 737 und stornierte Bestellungen für den 787 Dreamliner. Auf Langstrecken hätten sich die Deutschen ganz auf den A330neo verlassen. 2016 wurde der erste Leasingvertrag für die A330-900 unterzeichnet. Es kam nie zum Fliegen wegen Insolvenz.

Air Belgien

Zwei der von Air Berlin erhobenen A330neo werden von der Air Lease Corporation, einer Leasinggesellschaft mit Sitz in Ruanda, Afrika, eingesetzt. Das ist auch nicht passiert. Doch nach langer Pause hat die Airline nun mit Air Belgium einen neuen Kunden. A330 mit den Zulassungen 1844 und 1861 werden derzeit in Toulouse hergestellt.

Lesen Sie auch:

READ  Deutschland erweitert Schlösser, nimmt Mallorcas Größe an und schließt Geschäfte und Kirchen um Ostern | Im Ausland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.